COVID-19

Hygienekonzept der FVgg. 1903 Mainz-Mombach e.V.

Stand 07.09.2020

Formular zur Datenerfassung bei einem Besuch der BSA Mombach:
-> Datenschutzerhebung-Corona

Spielerlaubnis zur Nutzung der BSA Mombach durch die Stadt Mainz inkl. Wegbeschreibung durch die Stadt Mainz:
-> Spielerlaubnis und Wegbeschreibung

Hygienebeauftragter

  1. Christian Sinsel, stellvertretender Vorsitzender – Mobil: +49 179 130 3844
  2. Im Spiel- und Trainingsbetrieb alle Trainer / Betreuer

Sportanlage / Geschäftsstelle

Auf der Langen Lein 2a
55120 Mainz

Allgemeine Hygieneregeln

  • Betreten des Sportgeländes gemäß Vorgabe der Stadt Mainz (Schilder / Aushang)
  • Alle Spieler und Besucher haben sich unmittelbar nach dem Betreten der Anlage und vor Verlassen der Anlage die Hände zu desinfizieren.
  • Alle Besucher haben sich nach Betreten der Anlage in einer vorbereiteten Anwesenheitsliste einzutragen (Spieler und Offizielle sind durch den Spielbericht erfasst). Sollte dies nicht geschehen, ist der Aufenthalt auf dem Gelände nicht weiter gestattet. Die Anwesenheitsliste wird unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gem. DSGVO vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Kein Händeschütteln, Umarmen, Jubelorgien etc.
  • Abfrage des Gesundheitszustandes
  • 1,5 Meter Abstandsregel ist einzuhalten, ansonsten Mund- und Nasenschutz aufsetzen
  • Es werden keine Trinkflaschen ausgegeben, private Trinkflaschen sind zu verwenden
  • Nutzung der Toilettenanlagen gemäß Vorgabe der Stadt Mainz
  • Durch das Betreten der Sportanlage erkennen alle Personen dieses Hygienekonzept an und verpflichten sich, dieses einzuhalten. Ein wiederholter Verstoß gegen die vorgenannten Bestimmungen führt zu einem unmittelbaren Verweis von der Sportanlage
  • Der Trainer führt Anwesenheitslisten
  • Die Einhaltung des Hygienekonzepts wird von jedem Spieler (bei Minderjährigen durch den Erziehungsberechtigten) per Unterschrift bestätigt. Die Einholung der Unterschriften erfolgt durch den zuständigen Trainer.

Umkleiden

  • Am Haupteingang der Umkleidekabinen wird von Seiten der Stadt ein Nutzungsplan ausgehängt, welche Mannschaft, welche Kabine nutzt unter Angabe zu Ein- und Ausgang.
  • Die Umkleidekabinen sind je nach Größe für max. 11 Spieler gleichzeitig zugelassen. Die maximale Personenanzahl ist auf einem Schild vor jeder Kabine angezeigt.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten
  • Der Aufenthalt in den Kabinen ist auf ein notwendiges Minimum zu beschränken
  • Der nächste Spieler kann sich erst dann umziehen sobald ein Spieler den Umkleideraum verlässt.
  • Bei Betreten des Umkleidetrakts und in den Umkleidekabinen ist Mund- und Nasenschutz zu tragen.
  • Ansprachen durch die Trainer sind im Freien unter Einhaltung des Mindestabstandes durchzuführen. Ist eine Ansprache im Freien nicht möglich, müssen alle Personen, die sich in der Umkleidekabine befinden einen Mund- und Nasenschutz tragen.
  • Die Umkleideräume sind nach jeder Nutzung gründlich zu lüften (Mindestens 10 Minuten). Hierfür verantwortlich ist der jeweilige Trainer.
  • Die Kabinen, insbesondere die Sitzflächen sind nach jedem Training/Spiel zu reinigen/desinfizieren. Die Stadt Mainz stellt dem Verein entsprechende Reinigungs-/ Desinfektionsmittell zur Verfügung. Für die Reinigung ist der jeweilige Trainer verantwortlich.

Duschen

  • Es wird empfohlen, wenn möglich zu Hause zu duschen
  • Die maximale Personenzahl für die Nutzung der Duschen wird auf einem Schild der Stadt Mainz vor den Duschräumen angezeigt. Die zu nutzenden Sitzplätze werden noch vom Sportamt markiert
  • In den Duschen gilt ebenfalls die Abstandsregel von 1,5 m
  • Nach dem Duschen ist in den Umkleidekabinen wieder ein Mund- und Nasenschutz zu tragen

Trainingsbetrieb

  • Das Hygienekonzept ist den Spielern, Trainern und Eltern vorab zu Verfügung zu stellen (z.B. E-Mail, Whatsapp, Homepage etc.)
  • Das gemeinsame sportliche Training ist in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen zulässig. Diese Anzahl darf nicht überschritten werden.
  • Es können auf Großspielfeldern im Freien auch wieder zwei Mannschaften in zwei verschiedenen Hälften von jeweils bis zu 30 Spielerinnen/Spielern trainieren unter der Voraussetzung, dass diese nicht untereinander in Kontakt treten und Bälle die in die andere Spielhälfte fliegen, zurückgespielt werden.
  • Die einzelnen Mannschaften müssen ihren Trainingsbetrieb so miteinander abstimmen, dass zwischen Trainingsende der einen und Trainingsbeginn der nachfolgenden Mannschaft mindestens 15 Minuten liegen. Dies soll einen möglichen Kontakt zwischen den beiden Mannschaften bei Betreten/Verlassen des Platzes vermeiden. Bei gleichzeitiger Nutzung eines Trainingsplatzes durch mehrere Mannschaften, insbesondere im Jugendbereich, müssen die Trainer dafür Sorge tragen, dass die Mannschaften nicht gleichzeitig den Platz betreten, sondern mit dem entsprechenden Mindestabstand zur anderen Mannschaft.
  • Nach Beendigung des Trainings ist die Sportanlage immer sofort zu verlassen.
  • Verwendete Trainingsleibchen sind nach jeder Einheit zu waschen.

Spielbetrieb

Vor dem Spiel

  • Das Hygienekonzept ist dem jeweiligen Gastverein vorab zu Verfügung zu stellen.
  • Zeitliche Entkopplung der Ankunft beider Teams.
  • Pro Mannschaft dürfen sich vor dem Spiel 15 Spieler aufwärmen.
  • Passkontrolle Schiedsrichter im Freien.
  • Materialkontrolle erfolgt im Freien.
  • Kein gemeinsames Einlaufen, so zeitversetzt wie möglich.
  • Kein gemeinsames Aufstellen der Mannschaften.

Halbzeit

  • In den Halbzeit- bzw. Verlängerungspausen verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler, Schiedsrichter und Betreuer im Freien
  • Falls kein Verbleib im Freien möglich ist, muss auf die zeitversetzte Nutzung der Zuwege zu den Kabinen geachtet werden (Mindestabstand einhalten!)

Nach dem Spiel

  • Die Spieler verlassen zügig die Spielstätte nach den vorgegebenen Regeln.
  • Beachtung der zeitversetzten Nutzung der Zuwege zu den Kabinen.
  • Sportmaterialien sind zu desinfizieren.

Zonen Sportanlage

ZONE 1 Spielfeld/Innenraum

  • Alle auf dem Spielbericht stehenden Spieler (15 pro Team) und Teamoffizielle
  • Schiedsrichter und Beobachter, Verbandsbeauftragte
  • Sanitäts- und Ordnungsdienst
  • Hygienebeauftragte
  • Die eingezeichneten Laufwege sind zu beachten
  • Der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, insbesondere auf den Ersatzbänken
  • Die Spieler/Trainer müssen spätestens 45 Minuten nach Spielende die Sportanlage verlassen

ZONE 2 Umkleidebereich

  • Spieler, Trainer, Teamoffizielle, Hygienebeauftragte (Gast / Heim ausgeschildert)
  • Schiedsrichter und Beobachter (eigene ausgewiesene Kabine)
  • Vor Betreten der Umkleidekabinen werden diese durch den zuständigen Platzwart der Stadt Mainz zugeteilt.

ZONE 3 Zuschauerbereich – wird noch von Sportamt farblich markiert

  • Siehe Bilder für KR2 und KR3
  • KR2 maximal 55 Zuschauer, KR3 maximal 30 Zuschauer (blau markierter Bereiche)
  • Zuschauer müssen sich vor dem Betreten der Sportanlage am Eingang registrieren
  • Abstandsmarkierungen (1,5 Meter) sind zu beachten, ansonsten Mund- und Nasenschutz aufsetzen
  • Die Beschilderung/Markierung Ein- und Ausgang ist zu beachten. Durchgänge zwischen KR2 und KR3 dürfen nicht genutzt werden.
  • Die eingezeichneten Laufwege sind zu beachten
  • Die Zuschauer müssen spätestens 30 Minuten nach Spielende die Sportanlage verlassen.