Hattrick in sechs Minuten

Mombach 03 gewinnt das Verfolgerduell in der D-Junioren-Kreisklasse gegen Saulheim

Autor: Martin Gebhard; Quelle: Fupa.net

Keine Angst vor größeren Gegenspielern: Der Saulheimer Tobias Mehlem bringt den Ball am Mombacher Hasib Ayoubi vorbei. Dennoch setzten sich 03er durch. Foto: Axel Schmitz

SAULHEIM. Nicht minder spannend wie in der Fußball-Bundesliga verläuft die Endphase der Saison bei den heimischen D-Junioren in der 1. Kreisklasse, Gruppe 2. Mit dem feinen Unterschied, dass es beim Nachwuchs an der Tabellenspitze eben noch dramatischer zugeht, da der Meister noch längst nicht gekürt ist.

Die besten Chancen auf den Titel hat die altehrwürdige Fußballvereinigung Mombach 03, die das Verfolgerduell beim FSV Saulheim mit 4:1 (4:0) Toren gewonnen hat. Die TSG Drais ist zwar mit einem Punkt Vorsprung weiterhin Tabellenführer, hat aber bereits ein Spiel mehr bestritten als die 03er. Aber selbst die Saulheimer, die gegen die Mombacher das Hinspiel gewonnen haben, und auch noch ein ganz klein wenig der SC Lerchenberg, sind im megaspannenden Rennen um die „Meisterschale“ noch nicht aus dem Rennen. Das große Hoffen beziehungsweise Bangen kann also noch bis in den Juni hinein gehen. Und bei Punktgleichheit „droht“ sogar ein Entscheidungsspiel.

Die Entscheidung im Gipfeltreffen an der Saulheimer Mühlbachaue früh herbeizuführen, gelang den Mainzern um Trainer Michael Wright und seinen Assistenten Ismail Sözügen bereits nach wenigen Minuten. Dafür sorgte mit einem lupenreinen Hattrick binnen nur sechs Minuten Sturmspitze Omar Kouidry. Erst versenkte der 13-Jährige zwei Fernschüsse (10./12). Dann ließ der „Knipser“ eine fast ebenso unhaltbare Bogenlampe aus kaum geringerer Entfernung folgen (16.). Schon zuvor hatte sein Teamkamerad Mathis Juretko gezeigt, wie eine Bogenlampe geht. Nur klatschte der Ball aus fast 30 Metern an die Latte (5.).

Wenn es auf dem holprigen Grün eben nicht so mit den Ballstafetten gelingen will, muss auch mal ein Standard herhalten, dachten sich die 03er. Eine Freistoßflanke von Kouidry lenkte Hamza Hüyük an den Pfosten; Nuri Stäblein staubte ab – 0:4 (18.). Die Messe war fast schon gelesen.

Oder doch nicht? In leiser Vorahnung, was da noch kommen könnte, ermahnte 03-Keeper Zakaria Alhoffad seine Vorderleute: „Es steht 0:0!“ Seine Trainer haben es sicher gerne vernommen. Vor allem im Rückblick auf das besagte Hinrundenspiel, in dem die Mombacher drei Gelbe und eine Gelb-Rote Karte kassiert hatten. Aber diesmal konnte die umsichtig leitende, 18-jährige Schiedsrichterin Celine Körper (Hahnheim) nach 60 nicht minder ereignisreichen Spielminuten ein sehr erfreuliches Fazit ziehen – ganz ohne Karten.

„Wir sind motiviert ins Spiel gegangen“, resümierte der 13-jährige Kapitän der Saulheimer, David Triebs. „Und auch nach der Pause haben wir nicht aufgegeben.“ In der Tat: Da lieferte die Mannschaft von Coach Dominik Theis und Co-Trainer Paul Weckmüller, aufgelaufen mit rund 50 Prozent des jüngeren Jahrgangs, mindestens eine Partie auf Augenhöhe. Und belohnte sich immerhin mit dem Anschlusstreffer von David Hawel, der einen Querpass von Leopold Menges unter die Latte jubelte (46.).

FSV Saulheim: Schüttler; Menges, Mehlem, Venter, Hawel, Triebs, Ruth, Raufi, Jung. Eingewechselt: Blumenroth, Wewel, Reske, Schik.

FVgg. Mombach 03: Alhoffad; Juretko, Mandic, Jansen, Stäblein, Hüyük, Ayoubi, Kouidry, Salihovic. Eingewechselt: Sözügen, Kreuz, Bektas, Celik.

Hoffnung längst nicht aufgegeben

MOMBACH. Der Blick auf die Tabelle der Fußball-B-Klasse Mainz-Bingen Ost verheißt für die FVgg. Mombach 03 im Moment nichts Gutes. Der traditionsreiche Stadtteilklub ist Schlusslicht, hat aus 19 Spielen nur drei Siege geholt – und 14 Partien verloren. Auch der Auftakt in die Restrückrunde ging in die Hose. Gegen Spitzenreiter TSV Ebersheim unterlagen die 03er zu Hause 1:5. Vereinsvorsitzender Stefan Böcher glaubt dennoch weiter an den Klassenerhalt. Der 03-Chef hat die Hoffnung keineswegs aufgegeben – und sieht für seine Mombacher perspektivisch ohnehin Licht am Ende des Tunnels.

Diverse Kicker sind Studenten

Derzeit steckt die FVgg. mit ihrer ersten Mannschaft allerdings tief im Abstiegskampf. Bislang stehen für die Mannschaft von Trainer Michael Taesler erst elf Punkte auf der Habenseite. „Wenn uns alle Spieler aus unserem Kader regelmäßig zur Verfügung stehen, bin ich überzeugt, dass wir die nötige Qualität besitzen, um da unten rauszukommen“, sagt Stefan Böcher, der das Amt des 03-Vorsitzenden 2009 von seinem Vater Horst übernommen hatte. Das Problem in Mombach: Diverse Kicker sind Studenten. Was immer wieder dazu führt, dass sie kurzfristig an Wochenenden nicht in Mainz sind und somit nicht zum Einsatz kommen können. Das ist schon seit einigen Jahren so. Der FVgg. fehlen daher Planungssicherheit und Kontinuität in der Aufstellung. Mehrere Abstiege und Wiederaufstiege des früheren Bezirksligisten waren die Folge.

„Als wir im Herbst mal vier Wochen am Stück mit der gleichen Mannschaft antreten konnten, lief es direkt besser“, erinnert Stefan Böcher an einen kurzen Aufschwung in der Hinrunde. Dass es sportlich in der B-Klasse nur ums Überleben geht, hat auch damit zu tun, dass sich die Zeiten in Mombach geändert haben. Früher gab es eine Phase, in der der Verein in die Mannschaft investieren konnte. Was dazu führte, dass starke Spieler den Weg zu den 03ern fanden. „Aber diese Phase ist seit acht, neun Jahren vorbei“, sagt Böcher, der in den letzten Jahren genug damit zu tun hatte, den Gesamtverein am Leben zu erhalten und sich um die Gaststätte zu kümmern. „Sie stand zwei Jahre leer. Es gab zwei Jahre keine Einnahmen, aber zwei Jahre volle Belastungen“, skizziert Böcher die Problematik.

Dennoch ist er optimistisch, dass Mombach 03 eine gute Zukunft vor sich hat. Schließlich habe der Verein weit mehr zu bieten als nur seine beiden Aktiventeams. „Wir waren in den letzten Jahren sehr erfolgreich in der Jugendarbeit. Darauf haben wir unseren Fokus gelegt“, sagt Böcher. Einst fingen die 03er mit vier Nachwuchsmannschaften an, mittlerweile sind es fast zehn. Und in der kommenden Saison wird es erstmal zwei Mombacher B-Jugend-Teams geben. „Wir haben in den letzten Jahren viele junge Spieler entwickelt. Da entsteht auch langsam wieder eine Perspektive für den Herren-Kader“, hofft der Vereinschef darauf, in etwa zwei Jahren die ersten Nachwuchskicker in den Aktivenbereich integrieren zu können.

Bis dahin muss FVgg.-Coach Michael „Icke“ Taesler versuchen, das Beste aus den schwierigen Rahmenbedingungen auf der Bezirkssportanlage zu machen. Taesler, zu erfolgreichen Mombacher Bezirksliga-Zeiten selbst im Angriff für die 03er aktiv, ist eine Identifikationsfigur für den Traditionsklub. Er geht voran und duckt sich auch in der aktuellen Lage nicht weg. „Er kennt den Verein noch aus einer anderen Perspektive und ist trotzdem weiterhin bei uns. Ich schätze an ihm besonders seine Verlässlichkeit. Er ist keiner, der nach drei Niederlagen zum Vorstand kommt und sagt ‚So kann ich nicht weiterarbeiten‘“, hebt Stefan Böcher hervor.

Taesler kann als Trainer zwar wenig Einfluss darauf nehmen, auf welche Spieler er am Wochenende setzen kann, hält den 03ern aber dennoch die Treue. Auch über die Saison hinaus. „Wir planen auch danach mit ihm und sind uns einig, auch in der neue Runde zusammenarbeiten zu wollen“, schaut Böcher zuversichtlich nach vorne.

Mittwoch 08.03.17 19:00 Uhr|Autor: Andreas Riechert; AZ

Einladung Mitgliederversammlung 2016

Liebe Vereinsmitglieder,
hiermit laden wir Sie zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2016, am Montag den, 21.11.2016 um 19:00 in unserem Vereinsheim, Auf der Langen Lein 2a in Mombach ein.
Tagesordnung:
  1. Eröffnung der Sitzung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Berichte der Abteilungen
  3. Geschäfts- und Finanzbericht
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache
  6. Entlastung der Kasse und des Vorstandes
  7. Neuwahlen zum Vorstand
  8. Anträge und Verschiedenes
Anträge zum Punkt 8 der Tagesordnung sind bis zum 14. November 2016 schriftlich an die Geschäftsstelle der FVgg. 03 Mombach e.V. Auf der Langen Lein 2a,  55120 Mainz, einzureichen.
Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2015 kann ab Montag, den 07.11.2016 auf der Vereinshomepage, über die Adresse https://www.mombach03.de/mitgliedschaft/ eingesehen werden.
Der Vorstand

Jugendspieler wird vom SWFV geehrt

Am 20.10.2016 wurde Omar Kouidry von unserer D1 vom SWFV im Rahmen „Fair ist mehr“ geehrt. Im März 2016 gab er bei einem Punktspiel ein Handspiel zu und verhinderte somit eine Spielaktion seiner Mannschaft. Der Schiedsrichter ahnte dies als faire Geste und schrieb einen Sonderbericht an den Verband. Der SWFV nahm im Juli Kontakt auf dass Omar für sein faires Verhalten geehrt werden würde. So kam es dass Omar beim Europa League Spiel zwischen Mainz 05 und RSC Anderlecht zwei VIP-Karten bekam. Zusätzlich wurden noch zwei Trikots von Mainz 05 überreicht.

Los ging es vergangenen Donnerstag um 18:30 Uhr in der Loge der Opel-Arena mit der Zeremonie. Bei Häppchen wurden alle geladenen Spieler geehrt. Im Anschluss wurde noch gemeinsam von der Haupttribüne aus das Heimspiel angeschaut.

Also:                                                                                                                                                             Fair sein lohnt sich! Bitte nehmt euch das alle zu Herzen. Ziel ist es das jede faire Geste, faires Verhalten auch weiterhin dem Verband gemeldet werden soll.

Mombach 03 richtet Workshop des SWFV aus

Am 21-22.10.2016 veranstaltete die 03 einen Fußballworkshop. Thema war „Technik und Koordinationstraining im Kinder und Jugendfußball“. Insgesamt nahmen 17 Trainer aus verschiedenen Vereinen an unserer Veranstaltung teil. Die 03 war mit 5 anwesenden Trainern stark vertreten. Als Referenten waren Rolf Mähnert (Bildungsreferent des SWFV), Torsten Sommer (Stützpunkttrainer des SWFV) und Uwe Brinkmann (Scout Mainz 05) vor Ort. Die drei referierten am Freitag Abend im Nebenzimmer der Gaststätte über die Grundlagen des Techniktrainings und der Koordination. Samstags ging es auf dem Platz um die erlernte Theorie in die Praxis umzusetzen. Einen großen Dank geht an die D2 die sich für die übenden Trainer zur Verfügung stellte. Es hat allen Spaß gemacht. Von den Referenten wurden alle Teilnehmer sehr gelobt. Ganz besonders die Kinder die sich 3 Stunden trainieren ließen. Durch eine gute Organisation des Vereins kam es auch hier zu keinen Problemen im Ablauf der Veranstaltung, was auch vom Lehrstab erwähnt wurde.img_20161022_094421

img_20161022_095108

img_20161022_121109

Mombach steigt in die B-Klasse auf

Die Aktiven von Mombach 03 haben es geschaft und auch das zweite Relegationsspiel gegen den SC Lerchenberg gewonnen (3:2 nach 90 Minuten).

In der Saison 2016/2017 spielt die 1. Mannschaft somit wieder in der B-Klasse Mainz/Bingen.

http://www.fupa.net/galerie/fvgg-03-mombach-sc-lerchenberg-150659/foto1.html

M03 – UDP Mainz 2:1

Auch in diesem Jahr mussten die Mombacher sich über die Saison hinaus mit UDP auseinandersetzen – dieses Mal ging es allerdings um die Berechtigung zur Aufstiegsrelegation in die B-Klasse. Die Mombacher hatten sich fest vorgenommen, die Chance beim Schopf zu packen und den Lauf von UDP zu bremsen. So kamen die 03er dieses Mal gut ins Spiel und konnten direkt ein paar Nadelstiche setzen. Auch UDP ging robust zu Werke, das zeigt die Gelbe Karte für die Portugiesen, die nach vier Minuten die Gemüter beruhigen sollte. Insgesamt leiteten Michael Speier und sein Gespann die Partie stark. Nach zehn Minuten kam UDP besser ins Spiel – die Portugiesen konnten ihre Lufthoheit im Mittelfeld für viele einfache Ballgewinne nutzen. Es fehlte auch von Seiten der Mombacher die Unterstützung und der unbedingte Wille, denn Ball zu fordern. Dadurch waren gerade die offensiven Außen Metzger und Husse oft in Unterzahl auf verlorenem Posten. Die Defensiven der Teams standen sehr aufmerksam und so waren es Standards, die auf beiden Seiten für Gefahr sorgten: Immer wieder ließen die Mombacher Freistöße aus dem Halbfeld zu, die allerdings nicht Zählbares einbrachten. Auf der anderen Seite fischte der portugiesische Keeper einen direkten Freistoß von der linken Seite aus dem rechten Winkel. Eine Schrecksekunde mussten die Mombacher noch überstehen: Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und eine eher zufällige Kopfballverlängerung in den Fuß des freien Außenstürmers forderten Christian Schwalbach eine Glanzparade im 1 gegen 1 ab. Die Szene meisterte er mit Bravour, wie er auch im restlichen Spiel ein bärenstarker Rückhalt war.

Nach der Pause kam Mombach wieder besser ins Spiel. Die intensive erste Halbzeit – der Begriff „Abnutzungskampf“ ist nicht nur en vogue gerade, sondern auch treffend – hatte beide Teams Kraft gekostet. Keine Mannschaft konnte sich in der Phase zu einem Torabschluss durchspielen. Es dauerte bis zur 67. Minute, ehe Torwolbeck (in dem Fall der passendere Spitzname) sich ein Herz fasste und den überraschten UDP-Keeper mit einem Distanzschuss überwinden konnte. Die Erleichterung war greifbar. UDP musste mehr riskieren, so entstanden Räume für die 03er. Der entkräftete Tim Behrendt wiech in dieser Phase David Butz auf der linken Seite, gegen den eingewechselten schnellen Flügelstürmer des Gegners der richtige Gegenspieler. Weiterhin hielten die 03er UDP vom eigenen 16er weg, abgesehen von ein paar Ecken und Freistößen. In der 75. dann eine kleine Vorentscheidung: Einen schönen Gegenstoß und einen noch schöneren Doppelpass schloss Daniel Gross zum 2:0 ab. Die Partie näherte sich dem Ende, als ein UDP-Spieler das freundliche Angebot eines Mombacher Fußes im Strafraum annahm und der Schiedsrichter in der 91. Minute korrekt auf Strafstoß entschied. Sicher verwandelt – obwohl Schwalbach die Ecke ahnte und fast dran war. Insgesamt sieben Minuten packte das Gespann obendrauf. Durch drei schnelle Ballverluste kamen die Portugiesen nochmals in die Vorwärtsbewegung, die endete aber immer spätestens am der Starfraumkannte.

Eine überzeugende Partie der Mombacher, die sie zurecht gewinnen konnten. Nach den Nackenschlägen der letzten Spiele beileibe keine Selbstverständlichkeit! Es bleibt die Erkenntnis, wie viel Spaß Fußball machen kann, wenn man als Einheit auftritt und sich unterstützt. Mit diesem Geist geht es jetzt in die Relegationsspiele gegen den SC Lerchenberg. Sonntag auf dem Lerchenberg und Donnerstag auf der 03 vormerken: Pflichttermine!

Geile Nummer, Jungs! Holt euch den Aufstieg!!!

FC Aksu Mainz – M03 5:1

Gegen den Meister Aksu musste im letzten Saisonspiel ein Punkt her, um aus eigener Kraft sicher die Relegation zu erreichen. Allerdings konnte das Spiel kaum schlechter beginnen: Nach unsauberem Spielaufbau klingelte es schon in der 5. Spielminute im Kasten der 03er. Nur zwei Minuten später trafen die Mombacher allerdings durch einen schönen Spielzug über fünf Stationen zum Ausgleich. Im Anschluss kamen die Gäste auf eigener Anlage besser ins Spiel. In der 35. Minute kommt mit Gustav Kumm für Flo Madl neuer Schwung, der in der 38. Minute dann herb ausgebremst wird: Wieder ist es eine Schlafmützigkeit nach Ballgewinn und zu passives Defensivverhalten, dass Aksu die erneute Führung beschert. Mombach antwortete wütend und war am Drücker. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab Kraski noch eine klare Torchance nach einem Bilderbuch-Konter über Terwolbeck und Langkabel.

Wer dachte, Mombach kommt mit neuem Schwung aus der Kabine, sah sich leider getäuscht. Die Wechsel zur Halbzeit griffen nicht, Mombach war im Anschluss zwar weiter bemüht, allerdings harmlos. Aksu schaltete einen Gang zurück und tat nur das Nötigste, dennoch gab es keine klaren Torchancen. In der 68. Minute fiel mit dem 3:1 dann die Vorentscheidung. Nach dem 4:1 kamen Kraski und Langkabel wieder auf’s Feld, konnten aber in den verbleibenden 10 Minuten dem Spiel keine neue Richtung mehr geben. In dem Versuch einer Schlussoffensive fiel dann noch der fünfte Treffer für Aksu.

Am Donnerstag um 15 Uhr steht das Entscheidungsspiel gegen UDP auf der Anlage von 1817 Mainz an.